Tour des Lacs – 3 bis 8 September 2019

Tour des Lacs –  3 bis 8 September 2019

Es sollte eine Rundreise von einem See zu anderen See  durch Frankreich, Deutschland und Italien mit Start und Ziel in Fayence stattfinden. Diese Tour 2019 hatte  Michel Malignon ( RF9) aus Fayence angestoßen.

In jedem Fall  war die Großwetterlage  für diese gemeinsame Luftwanderung absolut tadellos, welche   in Vierzon (LFFV) am Wochenende für  das CFI Frankreich Jahrestreffen unterbrochen werden sollte.

Begleitet  von Frank M. mit  seiner RF3  F-CFIX flogen wir zuerst gemeinsam nach Pontarlier (LFSP) im franz. Jura, wo ich meinen Schweizer Copilot, Jean Louis B.  in die F-COPF aufladen konnte.  In Pontarlier trafen wir Eberhard R. und Martine M. in der RF5B D-KAAL aus Pattonville. Wir waren also  3 Maschinen  vom CFI De. durch die Alpen Richtung Mittelmeer unterwegs, wo wir in Fayence die bereits  versammelten Maschinen verstärken sollten. Italien war unter der Führung von Eugenio stark vertreten. Mike der„Brexiter-Feind“ war auch wie immer auch dabei.

Das Wetter war fabelhaft, das gemeinsame Abendessen an der Flugplatzterrasse ebenfalls.

Am Mittwoch  starteten die 16 Maschinen in 2 Gruppen quer durch die Provence zuerst  entlang der  atemberaubenden  „Gorges du Verdon“  Richtung Vinon dann zum Wendepunkt in Tarascon an der Rhone  um Richtung Camargue über Arles  einzudrehen.  Ab Sainte Marie de la Mer gab es dann einen Küstenflug bis Aigues-Mortes

mit seiner eindrucksvollen Stadtmauer um dann in Montpellier-Candillargues  (LFNG) aufzuschlagen. Doch wartete ein Lunch im Schatten einer Halle auf die Teilnehmer und es wurde nachgetankt.

Nach der Pause starteten  die  zwei Gruppen mit Nord Kurs  über die Cevennen nach  La Cave im Périgord, ein Privatflugplatz direkt neben Rocamadour an der Dordogne. Die Besonderheit  dieser Bahn ist, dass man nur in einer Richtung starten und landen kann und dass sie Altiportmäßig sehr stark ansteigend ist. Alle Teilnehmer wurden im riesigen Ferienhaus und im Garten von  Michel M. untergebracht. Organisierte Minibusse brachten die Teilnehmer zu einem guten Restaurant an der Dordogne.

Donnerstag war dann Ruhetag. Manche gingen den Goufre de Padirac  besuchen, ein sehr bekannte Tropfsteinhölle mit untererdiger Floßfahrt, andere bevorzugten eine Entdeckung des ebenfalls sehr bekannten Pilgerfelsens Rocamadour als Station auf dem Jakobsweg.

 

 

 

 

 

Am Freitag zog die Karawane  weiter, zuerst nach  Evaux, ebenfalls ein Privatflugplatz unweit  von Montlucon, wo wir  vom Besitzer mit einem „Imbiss“ in seinem Privathaus empfangen wurden. Dieser nette Mensch ist der Trainer der französischen Kunstflugmannschaft und hat seinen Kunstflieger-Park um einer RF6-B  für die Grundausbildung verstärkt.

Die Besonderheit an dem Flugplatz ist das Wrack einer alten Militärmaschine, die in den sechziger Jahren dort notgelandet ist und einfach aufgeben wurde. Der Besitzer des Platzes behielt  den Rumpf… als Koppel für seine Pferde. nachdem das Militär Tragflächen und Motoren ausgebaut hatten.

Nach  dem „Imbiss“ flog die  Truppe nach Vierzon bei Bourges zum Jahrestreffe des CFI France, während ich mich mit Jean Louis zu einem Kurzbesuch in meiner alten Heimat  in LFFK (unweit von La Rochelle) zum Abendessen  angemeldet hatte.

Am nächsten Morgen flogen wir dann nach Vierzon, wo  gut 30 RF´  s schon versammelt waren.

Da Jean Louis und Frank unbedingt am Sonntagabend zuhause sein wollten, mussten wir schon  am Samstagnachmittag gleich heimfliegen, da der Rückflug bis Pontarlier am Sonntag wetterbedingt nicht möglich werden sollte.

Im Laufe des Samstags trudelten noch etliche RF Piloten aus ganz Frankreich ein, mit dazu  2 aus Aachen. Am Ende waren ca. 40 RF´s in Vierzon versammelt, wo ein toller Eventabend mit Musik in Anwesenheit von René Fournier stattfand.

Der weitere Flug Pontarlier nach Konstanz und weiter zum Como See  nach Italien  musste leider  am nächsten Tag wetterbedingt annulliert  werden.

Zusammen gefasst wurde die Tour des Lacs  und das CFI Treffen in Vierzon eine sehr gelungen Sache. Eine sehr schöne Bildergallerie über die Tour kann hier in Facebook gesehen werden. „vor etwa  X Wochen“  anklicken.

Gepostet von Marie-Claire Lauvergnat am Dienstag, 10. September 2019

Patrick Faucheron              Sept. 2019