Dankschreiben von Mike Millar nach dem Frankreichflug

Guten Tag meine guten CFI Freunde. Wie Ihr wisst hatte ich ein schwieriges Problem als sich meine Haube während des Fluges öffnete, kurz nach dem Start in Arcachon. Gleichwohl dank der unglaubichen Freundschaft und dem Erfolg unserer großen CFI Familie daher war für mich die Reise kein Unglück. Mehrere Mitglieder sind mir sofort zur Hilfe geeilt . Ich wurde nach Mimizan eskortiert ohne Kopfhörer und ohne Funkverbindung, mit den Flugzeugen von Patrick de Sèze, Jean Claude Lauvergnat und Michel Malignon. Durch unglaubiches Glück , Mimizan, ist nur 10 km vom Haus von Marie Helene de Sèze entfernt , und ich wurde eingeladen dort zu bleiben. Mein guter Freund Jean Marie Panneau von Le Louroux hat mir dankenswerter weise seine RF5 Haube angeboten, daraufhin hat Patrick mir geholfen einen Wagen zu mieten um nach Le Louroux zu fahren und die Haube zu übernehmen. Freitag bin ich dann in Le Louroux angekommen, wo Jean Marie und Brigitte mir dankenswert Quartier gegeben haben. Wir haben dann die Gruppe in Montlucon zu einen unvergesslichen Wochenende mit unseren Freunden des CFI wieder getroffen. In Amboise , hat Rene das Flugzeug inspiziert und ein offizielles Dokument erstellt, mit der Aussage, dass die RF5 in Ordnung ist und fliegen kann, alles um die Administration zufrieden zustellen. Man kann die Autorität des Konstrukteurs nicht ausser Frage stellen. Im Moment bleibe ich bei Jean Marie und Brigitte und ich glaube am Mittwoch nach England zurückzukehren.
Ich möchte meine Dankbarkeit an Euch alle ausdrücken, vor allem Patrick und Marie Hélène welche einen Teil der Reise wegen mir ausliessen, Jean Marie und Brigitte Panneau , und unseren vorzüglichen René, unseren Chef der Familie und Fixstern um eine Lösung meines Problems zu finden. Auch Jean Claude und Marie Claire Lauvergnat welche ausgestiegen sind um mir in Mimizan zu helfen, wobei Sie eigentlich mit der Organisation der Tour stark beschäftigt waren, und mich auch zu sich nach Hause eingeladen haben.
Die Organisation der Tour de France und die Versammlung in Montlucon war super. Danke an Marie Claire und Jean Claude , Vincent , Michel und die ganze Mannschaft die dies möglich gemacht hat. Danke auch an alle welche Zweifel hatten dass meine Haare explodierten. Erstaunlicher weise sind sie noch auf meinem Kopf und sie wurden nicht grau , noch nicht. Sicher die Götter Fournier haben über mich gelacht. Es geht nicht ohne zu sagen ,wenn Ihr einmal auch ein Problem habt ,rechnet mit mir um Euch zu helfen.

Mike Millar
CFI-UK Vice President